Frauenbund - ein Verband von Frauen, mit Frauen und für Frauen

Mit Freude engagiert: Bowleparty im Pfarrgarten

Der Zweigverein Mirskofen des Deutschen Katholischen Frauenbundes (KDFB) wurde am 18. April 1961 gegründet, und gehört zum Diözesanverband Regensburg. Unserem Ortsverein gehören zur Zeit 120 Frauen aus allen Altersgruppen und mit unterschiedlichen Lebenssituationen an. Für die jungen Frauen und Mütter wurde im Frühjahr 2015 eine „Junge Frauenbundgruppe“ gegründet.

In ganz Deutschland setzt sich der „Frauenbund“, seit über 100 Jahren für die Interessen von Frauen und Mädchen ein. Traditionell ist der Kath. Frauenbund, kurz KDFB bei uns hier in Altbayern stark vertreten. Bundesweit hat der Katholische Frauenbund, derzeit rund 220.000 Mitglieder, in der Diözese Regensburg sind es rd. 66.000 Mitglieder. In fast allen Pfarreien in unseren Bistümern gibt es Zweigvereine, die sich für die Interessen und Belange der Frauen vor Ort einsetzen.
Ziele und Aufgaben unserer Gemeinschaft sind es, die Frauen in ihrer Persönlichkeit zu stärken und Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Wir wollen die Vernetzung von Frauen mit unterschiedlichen Lebens- und Berufserfahrungen fördern, und die Interessen und Anliegen von Frauen auf allen Ebenen in Gesellschaft, Staat und Kirche vertreten.

Es werden Kurse und Vorträge zu aktuellen Themen angeboten, und auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Mit Spendenaktionen werden laufend Hilfsprojekte unterstützt. Als einer der größten Frauenverbände in Deutschland hat sich der Kath. Frauenbund steht eingemischt und sich mit wichtigen Themen in Politik, Kirche und Gesellschaft befasst. Ein Verband der „Katholisch“ in seinem Namen trägt hat es nicht leicht in einer Zeit, in der sich immer mehr Menschen von der Katholischen Kirche abwenden. Laut Satzung dürfen unserem Verein auch Frauen angehören, die nicht katholisch sind. Sie müssen aber die Ziele des KDFB anerkennen. Wer sich also vom „K“ nicht schrecken lässt, ist bei uns herzlich willkommen, um Kontakte zu knüpfen, kreativ zu sein, sich weiterzuentwickeln und fortzubilden. Als aufgeschlossene und kritische Frauen setzen wir uns auch mit Glaubensfragen auseinander, und fordern unseren Platz in der Katholischen Kirche ein.

Übrigens: Jede Frau kann Mitglied werden, sie muss nicht katholisch sein.
Nicht-katholische Frauen können kein Vorstandsamt übernehmen.

Der Jahresbeitrag beträgt derzeit 25 €.

Darin beinhaltet ist
- 10 x im Jahr die Mitgliederzeitschrift "engagiert"
- ermäßigte Bildungsangebote
- Ermäßigungen beim Verbraucherservice Bayern